Sie sind hier: Ausflüge

Ein einmaliges Idyll mitten im Chiemsee


Ein Besuch der Fraueninsel ist ein absolutes Muss für den Chiemgau-Besucher. Wer könnte sich den Reizen dieser kleinen Welt entziehen? Hier finden Sie auf kleinsten Raum ein Benediktinerinnenkloster, eine karolingische Torhalle - das älteste Bauwerkt des Chiemgaus - das Münster mit dem freistehenden Turm (der Kampanile ist ein Wahrzeichen des Chiemgaus), eine 1000jährige Linde. Und das ganze vor der Kulisse der Chiemgauer Berge.

Schon die Anfahrt mit dem Schiff von Gstadt aus ist ein Augenschmaus. Auf der Insel sind für den Fotografen jede Menge Motive geboten: Töpfereien, Fischer bei der Arbeit, wunderschöne
Gärten u.v.a. Kein Wunder, dass sich immer wieder Künstler hier niedergelassen haben. Auf diesem weltentrückten Eiland sucht man vergebens nach Straßen und Autos. Alles ist hier leicht zu Fuß zu erreichen.

Das Münster ist eine dreischiffige Basilika, nach außen hin romanisch wirkend, im Innern finden sich Gotik und Barock. Auf dem Friedhof fanden eine Reihe von bedeutenden Persönlichkeiten ihre letze Ruhestätte. Nicht versäumen sollte man einen Besuch im Klosterladen (Klosterlikör) und beim Klosterwirt oder beim Inselwirt.