Sie sind hier: Ausflüge

Geburtsstadt Mozarts und Weltkulturerbe der UNESCO


Salzburg ist die viertgrößte Stadt Österreichs und liegt direkt an der deutschen Grenze. Schon lange als Geburtsstadt Mozarts bekannt, wurde Salzburg 1997 von der UNESCO die Auszeichnung "Weltkulturerbe" verliehen.

Das in bemerkenswerter Weise gut erhaltene und von der Festung Hohensalzburg dominierte Ensemble besteht aus kirchlichen und weltlichen Bauten aus vielen Jahrhunderten. Dies wurde in der damaligen Jurybegründung als entscheidendes Moment für die Aufnahme in die Liste der 1972 beschlossenen Konvention zum Schutz des Kultur- und Naturerbes der Welt genannt. Die Verleihung des Titels 'Weltkulturerbe' spricht nicht nur für die Schönheit der Kultur- und Naturlandschaft der Stadt, sondern ist auch ein Beweis für eine intensive Pflege der Altstadterhaltung in Salzburg. Daneben ist die Stadt durch die Salzburger Festspiele international bedeutsam, was ihr den weiteren Beinamen „Festspielstadt“ einbrachte.

Das wohl bedeutendste sakrale Bauwerk der Stadt und zugleich geistlicher Mittelpunkt, ist der Salzburger Dom. Mit seiner prächtigen Fassade und der mächtigen Kuppel ist der Salzburger Dom der eindrucksvollste Monumentalbauten des Frühbarocks diesseits der Alpen. Die Getreidegasse ist die bekannteste Einkaufsstraße der Stadt. Hier finden Sie auch das Geburtshaus Mozarts.

Neben der Altstadt von Salzburg und der Festung Hohensalzburg bieten sich auch die Schlösser Mirabell und Hellbrunn zu einem Besuch an. Der Zoo mit dem Südamerika-Haus und das Haus der Natur haben auch für Kinder viel zu bieten.